Werbung
5 Tipps von einer frisch gebackenen Ehefrau!

5 Tipps von einer frisch gebackenen Ehefrau!

Keine Panik vor dem Hochzeitstag! Lesen Sie diese 5 Tipps von einer frisch gebackenen Ehefrau und lernen Sie aus Ihren Fehlern …

  • Leben als Ehepaar
speichernFoto: Nina Hintringer PhotographyMehr erfahren über “Foto: Nina Hintringer Photography”
Bevor Sie Bridezilla werden, sollten Sie diese Tipps annehmen – Foto: Nina Hintringer Photography
Werbung

Kurz vor der Hochzeit liegen die Nerven blank und aus Bräuten wird Bridezilla, man vergisst die eigene Hochzeit zu genießen und denkt mehr über die Farbkombination der Hochzeitsdeko nach als über die Liebe zum Ehepartner … Doch das muss nicht sein! Genießen Sie Ihre Hochzeit in vollen Zügen. Wie das geht, lernen Sie von diesen 5 Tipps einer frisch gebackenen Ehefrau:

1. Trauzeugen und Eltern vertrauen: Es tut gut nach all der stressigen Hochzeitsvorbereitung und im ganzen Trubel des Hochzeitstages die einen oder anderen Dinge abzugeben. Das fällt nach all der Planung nicht ganz einfach – und ich war ein ganz besonders schwerer Fall von Kontrollfreak. Aber ich kann jetzt sagen, wie gut es getan hat, zu sehen wie unsere tollen Trauzeuginnen und Schwestern sowie Eltern alles für uns getan und gemacht haben. Vertrauen Sie darauf, dass diese ganz automatisch wissen, was und wie Sie es sich wünschen …

2.  Zeit nur für Euch: Brautpaare, schaut Euch in die Augen und begreift diesen wundervollen Tag! Im Grunde ist es gar nicht so wichtig ob der Kuchen genau zur richtigen Minute angeschnitten wurde oder alle Wunderkerzen zur gleichen Zeit gebrannt haben –  solange Ihr beiden Euch oft in den Arm genommen und Euch geküsst habt ist alles wunderbar.

3. Seid spontan: Denken Sie daran, es muss nicht jede Minute des Hochzeitstages durchgeplant sein. Die Hochzeit soll nämlich keine Unterhaltungsshow für Eure Gäste werden, sondern viel mehr ein Tag an dem Ihr Eure Liebe feiert. Fühlt Euch wohl und macht Euch nicht zu viele Gedanken darüber, ob auch jeder Spaß hat. Auch ich hatte ständig Sorge, dass der Ablauf zeitweise zu wenig strukturiert oder viel zu wenig unterhaltend sei. Doch am Ende hat alles genau gepasst und manchmal braucht eine Hochzeit ein paar Minuten ohne besonderen Erlebnisse.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

4. Plant Eure Hochzeitsfotos: Unterschätzt die Dauer für das Hochzeitsshooting nicht. Fotos sind das Must-haves für das Brautpaar und auch für mich waren die Fotos besonders bedeutend und das sind sie auch heute noch, wenn ich sie mir tränchenverdrückend 2 Monate später anschaue. Die Hochzeitsfotos bedeuten aber Arbeit und Zeit! Plant deshalb ganz genau, mit welchen Personen Ihr Gruppenfotos machen möchtet, in welcher Reihenfolge diese stattfinden sollen und sprecht das im Vornherein mit Eurem Fotografen ab. Während Ihr mit dem Brautpaarshooting beschäftigt seid, können Eure Lieben doch ein paar Schnappschüsse mit einer Polaroid-Kamera machen. Am Ende werden diese in ein Gästebuch geklebt, eine tolle Erinnerung.

5. Bleibt echt: Nehmt Euch Zeit für die Menschen, die mit Euch feiern: quatscht mit einer Freundin, lasst Euch in der Ecke mal in Ruhe von der Mama umarmen oder nascht ruhig im Vorbeigehen mit den Händen an der Hochzeitstorte …  Danach sollte sich auch das Brautpaar einen romantischen Platz suchen und genießen. Ihr bekommt nach dem leckeren Essen in Eurem Traumkleid eigentlich kaum noch Luft und sehnt Euch nach einem anderen Outfit? Euch schmeckt eigentlich gar kein Sekt und Ihr hättet viel lieber ein kühles Bier? Dann wechselt das Outfit und macht das worauf Ihr Lust habt. Keiner erwartet von Euch, dass Ihr am Tag der Hochzeit plötzlich anders sein sollt …

Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeit und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Ratschläge und Tipps.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

mphoto Foto & Video
Werbung

Kommentieren

Erhalten Sie den geschenkten Geldbetrag mit unserem Hochzeitstisch auf Ihrem Konto!