Die neue Brautmoden-Kollektion von Carolina Herrera 2016: romantisch und zart!

Wenn es einen Brautmoden-Designer weltweit gibt, der für Eleganz und Sinnlichkeit steht, dann ist es wohl Carolina Herrera. Jetzt hat das Brautmodenhaus seine neue Kollektion für 2016 herausgebracht und wir haben das Glück, diese nun bestaunen zu dürfen. Sehen Sie sich diese zauberhaften Roben für den Frühling bis zum Herbst 2016 an und lassen Sie sich inspirieren …

Die Designerin setzt auch dieses Mal wieder auf trägerlose Ausschnitte, und das in vielen Variationen und Modellen. Ein weiterer Trend sind die fulminanten Brautkleider in A-Linie, aber auch die mittlerweile weit verbreitete Meerjungfrauen-Silhouette ist nicht aus der Kollektion 2016 zu denken. Für einen Wow-Effekt sorgen sogar Hosen oder Kleider mit abnehmbaren Schleppen und florale Ornamente auf edlen Stoffen.

Carolina Herrera 2016.
Dagma, Fall Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Dagma, dies ist ein Design, das eine empfindliche, romantische und nachdenkliche Frau definiert. Ein einfaches Kleid in A-Linie, hergestellt aus Tüll und Organza. Mit einem Illusions-Ausschnitt, kurzen Ärmeln und von Hand bestickten Details, die sich vom Hals bis zur Hüfte ziehen, wird dieses Modell zum absoluten Hingucker. Und schließlich eine kurze Schleppe, die dem Brautkleid einen weiteren Hauch von Romantik verleiht.

Carolina Herrera 2016.
Dahlia, Fall Collection. Credits: Carolina Herrera 2016
Carolina Herrera 2016.
Daisy, Fall Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Hier stellen die beiden Entwürfe  Zartheit und Verführung dar. Das erste Design, Dahlie, zeigt einen sexy Ausschnitt und den sinnlichen Meerjungfrauen-Stil. Hergestellt aus feinster Spitze und große Blumenornamente sorgen für romantische Einflüsse. Das Besondere an diesen Brautkleidern: Sie vereinen die Farben Weiß mit Trendfarbe – eine Kombination,  auf die viele Designer in dieser Saison setzen. Das Daisy-Modell kombiniert die Materialien Organza mit Chantilly und erzeugt gleich wir das erste Brautkleid einen Effekt durch den Illusions-Ausschnitt in V-Form.

Carolina Herrera 2016.
Deiree, Fall Collection. Credits: Carolina Herrera 2016
Carolina Herrera 2016.
Diana, Fall Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Ein weiteres besonderes Detail, das diese Brautkleider zeigen, ist das separate Oberteil, das einfach übergezogen wird. Ein Stück, das das Aussehen des Kleides völlig verändern kann, so dass ein ärmelloses Kleid zu einem Kurzarm-Brautkleid wird. Das erste Brautkleid, Deiree, zeigt herrliche Spitze und einem runden Halsausschnitt, der bis ganz zum Hals reicht. Das zweite Modell, Diana, ist ein schulterfreies Spitzenkleid, das mit dem Oberteil zu einem interessanten Langarm-Brautkleid mit hängenden Schultern wird. Wahrlich einzigartige Designs!

Carolina Herrera 2016.
Diamante, Fall Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Ein weiteres Modell für den kommenden Herbst ist ein traumhaftes Design aus Tüll und Organza in Nude und Gold. Ein trägerloses Brautkleid mit einer wundervollen Taille und wundervollen Kristallen, die auf das ganze Kleid genäht wurden. Eine märchenhafte Robe und perfekt für alle Prinzessinnen!

Und nach dem kalten Winter kommt endlich der Frühling – und mit ihm viele neue Trends. Pünktlich zur Hochzeitssaison dürfen wir uns die feminine Frühjahrskollektion 2016 von Carolina Herrera ansehen:

Carolina Herrera 2016.
Jaime, Spring Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Dieses extravagante aber dennoch schlichte Design ist der Beweis dafür, dass Frauen romantisch und verführerischen zugleich sein können. Es ist ein Prinzessinnen-Kleid aus Seide, das im komplett neuen Stil daherkommt. Mit einem voluminösen Rock aus feinem Tüll und vielen kleinen Falten, die bis zum Boden schlagen, wird dieses Modell zur fulminanten Robe. Das Design ist mit handgestickten Blumen auf feiner Seide verziert. Für eine feine, farbliche Note, sorgt der grau-beige Gürtel in der Taille!

Carolina Herrera 2016.
Jinni, Spring Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Und was, wenn Sie sich entschieden haben nur eine standesamtliche Trauung zu machen oder eine jener Bräute sind, die nicht gerne mit einem Hochzeitskleid zum Traualtar spazieren? Dann greifen Sie zu diesen beiden Must-haves: Bestehend aus geraden und kurzen Hosen in Kombination mit einem Oberteil mit besticktem Ausschnitt und eine kurze Jacke mit Knopfmanschette. Raffiniert und attraktiv.

Carolina Herrera 2016.
Jessica, Spring Collection. Credits: Carolina Herrera 2016
Carolina Herrera 2016.
Josette, Spring Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Jessica und Josette sind zwei sehr ähnliche Brautkleider, aber dennoch mit aufregenden Unterschieden. Die Meerjungfrauen-Stile mit Illusions-Ausschnitten zeigen raffinierte Schnitte und wundervolle Spitze in außergewöhnlichen Designs. Hier haben Bräute wahrlich alles auf einmal! Und das zweite Brautkleid trumpft zusätzlich mit einem originellen Look und einer abnehmbaren Schleppe…

Carolina Herrera 2016.
Joelle, Spring Collection. Credits: Carolina Herrera 2016
Carolina Herrera 2016.
Jolie, Spring Collection. Credits: Carolina Herrera 2016

Besonders florale Muster und Applikationen sind Teil der Frühjahrs-Kollektion 2016! Die Brautkleider sind feminin, romantisch und niemals zu überladen und auffällig.  Ideal also für empfindsame Bräute, die von einer Märchenhochzeit mit Stil träumen! Der V-förmige Ausschnitt beim ersten Brautkleid und der tiefe, runde Ausschnitt mit schmalen Trägern beim zweiten Modell sorgen wahrlich für einen Hingucker.  Wie wäre es mit dem Modell “Joelle”, ein schlichtes Prinzessinnen-Kleid oder “Jolie”, eine gerades Brautkleid, für einen femininen Auftritt?

Dies ist eine Vorschau dessen, was noch kommen wird. Jetzt werden Ihre Hochzeitsträume sicher wahr werden. Und wenn Sie immer noch nach zauberhaften Roben suchen, können Sie sich ja von diesen Brautkleidern 2015 in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin inspirieren lassen. Und auch die Brautmodenhändler in Ihrer Nähe lieben Carolina Herrara und führen garantiert einige zauberhafte Modelle: Steinecker Brautmode in Salzburg und Graz, Hanna Trachten Salzburg, Brautmode und Kleider Edegger in Deutschlandsberg, Hilde&Hilde in Pinggau, Kleidermacherei in Graz und mimitolu Brautmode in Schönkirchen.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Credits: The Harrogate Bridal Show
Tauchen Sie in die Welt der Brautmode: Bei The Harrogate Bridal Show in London
Lassen Sie sich nicht die neuesten Inspirationen in Sachen Brautkleider entgehen – bei einer der wichtigsten Hochzeitsmessen der Welt, The Harrogate Bridal Show 2017!
Juniper. Credits: Juniper
Extravagante Brautmode für die Hochzeit: Die Rebecca Ingram Kollektion 2018 wird Sie begeistern
Sie lieben verspielte Brautmode mit edgy Touch? Dann sollten Sie sich die Modelle von Rebcca Ingram 2018 ansehen – tolle Brautkleider, die definitiv Herzen weltweit höher schlagen lassen.
8 Fehler, die allen Bräuten beim Kauf des Brautkleides unterlaufen, inklusive Tipps, wie man diese umgeht!
8 Fehler, die allen Bräuten beim Kauf des Brautkleides unterlaufen, inklusive Tipps, wie man diese umgeht!
Los geht’s mit der Suche nach dem Traum-Brautkleid - diese 8 typischen Fehler sollten Sie dabei unbedingt vermeiden!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
"Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Österreich, sondern auch in 23 weiteren Ländern!" Mehr Infos