Wenn Sie ihren Mann steht: Sollen Frauen selbst den Heiratsantrag übernehmen?

Wenn Sie ihren Mann steht: Sollen Frauen selbst den Heiratsantrag übernehmen?

Wenn Frauen den Heiratsantrag übernehmen: Selbst den Mann stehen oder doch lieber warten bis ER auf die Idee kommt?

  • Antrag
  • Ratgeber
  • Braut
  • Romantisch
  • Paare
  • 2015

Immer öfter müssen Frauen im Leben selbst ihren Mann stehen! Ob im Beruf oder im Alltag. Warum also noch länger warten bis ER Ihre Wünsche von den Augen abliest und nicht gleich selbst den Heiratsantrag übernehmen? Oder geben Frauen damit ihren letzten Funken Weiblichkeit ab und entmannen IHN damit?

speichernshutterstock
Foto: shutterstock

Wir befinden uns im Zeitalter der Genderfreiheit und Frauen müssen längst nicht mehr zu Männern aufblicken. Denn dort oben sind sie bereits angekommen. Doch, wenn Frauen sich auf Augenhöhe mit den Herren der Schöpfung befinden, müssen sie wohl öfters selbst ihren Mann stehen. Was im Job also tägliches Brot ist, könnte für Frauen vielleicht auch in Sachen Liebe funktionieren. Oder ist das Privatleben noch der letzte Platz, wo Frauen ab und an noch offiziell das schwache Geschlecht sein dürfen? Schließlich brauchen Frauen auch mal einen Helden!

Es heißt, in der Liebe ist alles erlaubt und jedes Paar macht sich selbst eine Regeln. Doch ein paar davon sollte man vielleicht doch lieber nicht brechen, so scheint es. Dass der Mann nach wie vor den Heiratsantrag machen sollte, zum Beispiel. Veraltet? Oder der letzte Funken gesunder Rollenverteilung? Möchte Mann denn nicht noch Mann sein und Frau eine Frau sein dürfen? Schließlich heißt es seit der Urzeit, dass ER Sammler und Jäger ist. ER will seine Liebste erobern und für immer an sich binden. Seine persönliche Beute der Liebe!

Doch andererseits: Wo kämen Frauen hin, wenn Sie ewig auf die Erfüllung ihrer eigenen Wünsche warten müssten? Immerhin kann ER nicht hellsehen und viele Männer verstehen auch den Wink mit dem XXL-Zaunpahl nicht … Und nicht zu vergessen: Viele Männer haben ebenfalls ihre Rolle als waschechter Kerl abgegeben. Was also tun? Dann heißt es vielleicht doch “selbst ist der Mann” und Frauen machen IHM einen romanischen Heiratsantrag.

speichernshutterstock
Foto: shutterstock

Frauen, doch das starke Geschlecht

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand sein?

Newsletter abonnieren

Wann sind Frauen heute eigentlich noch das schwache Geschlecht? Mal ehrlich: Wer den täglichen Spagat zwischen Job, Kinder, Haushalt und sexy Geliebte schafft, der darf sich zum starken Geschleckt zählen. Ganz klar! Kein Wunder, dass Frauen daran gewöhnt sind zu delegieren und zu organisieren. Und manchmal braucht ER halt einfach nur den Schupser in die richtige Richtung. Aber Vorsicht: Frauen, die einen Heiratsantrag planen, sollten von ihrer Tat vollkommen überzeugt sein und dies aus Liebe zu ihm tun. Und nicht nur, weil ER von selbst nicht auf die Idee kommt. Sehen Sie es als Ihr persönlicher Liebesbeweis und werfen Sie es ihm nicht beim nächsten Streit vor – dass ER doch sowieso nie von sich aus gefragt hätte …

Und was, wenn Frau ihren Mann mit einem Heiratsantrag kränkt? Das kann nämlich auch die Folge eines Heiratsantrages sein, der von IHR gemacht wird. Sprechen Sie daher vorab über die Einstellung zur Rollenverteilung in der Partnerschaft. Dann wissen Sie ganz genau wo Sie stehen und wie Ihr zukünftiger Mann damit umgehen wird.

speichernJose Cortes Cortejarena
Foto: Jose Cortes Cortejarena

Und: Zwingen Sie Ihren Partner damit nicht zu einer überstürzten Heirat. Vielleicht ist er einfach noch nicht bereit für eine Ehe. Geben Sie ihm daher ausreichend Zeit selbst einen Antrag zu planen. Sprechen Sie über Ihre Wünsche, dann werden Sie auch erkennen, wie er es mit der Heirat sieht.

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Tipps und Ratschläge.