Wenn Weddingplanner heiraten! So plante Theresa Mayr ihre eigene Traumhochzeit

Wie sehen eigentlich Hochzeiten von Weddingplannern selbst aus? Bestimmt perfekt durchgeplant, oder? Die Tiroler Hochzeitsplanerin Theresa Mayr von creativhochzeit hat uns einen Einblick gewährt und gleichzeitig die Inspiration für den “roten Faden” gegeben. Denn eine “Profi-Braut” überlässt nichts dem Zufall!

CH creativhochzeitMehr erfahren über “CH creativhochzeit”
Foto: Bernhard Stelzl Photography

“Da ich selbst professionelle Hochzeitsplanerin bin, hatte ich von Anfang an den Anspruch an mich selbst, dass unsere eigene Hochzeit für uns perfekt werden sollte.”

Ja, die Hochzeitsplanerin Theresa Mayr war sich ihrer Kreativ-Pflicht schnell bewusst und bereitete für ihre eigene Hochzeit alles bis auf das kleinste Detail vor. Es war für sie klar: Ein “roter Faden“, oder in ihrem Fall besser gesagt, ein “blauer Faden” musste her! Wurden doch Blau und Weiß als Hochzeitsfarben für das Konzept auserwählt. Geheiratet wurde übrigens bei ihr zuhause, in einem rustikalen Heustadl.

 Bernhard Stelzl Photography Mehr erfahren über “ Bernhard Stelzl Photography ”
Foto: Bernhard Stelzl Photography
 Bernhard Stelzl PhotographyMehr erfahren über “ Bernhard Stelzl Photography”
Foto: Bernhard Stelzl Photography

Alles fand seinen Anfang mit dem Entwurf eines Layouts für die Papeterie. Sämtliche Drucksorten wurden im einheitlichen Design gestaltet und anschließend gedruckt. Darauf wurde bereits der Dresscode “von Hellblau über Türkis bis Dunkelblau” für die Hochzeit bekannt gegeben. Und auch die Braut wollte ein blaues Detail in ihrem zauberhaften Brautkleid in märchenhafter A-Linie haben und griff dazu nicht nur zu einem blauen Taillenband, sondern auch zu einem Brautkleid mit blauem Farbverlauf am Rockteil. Originell und so lieblich! Das Zweitteilige Brautkleid, oben mit viel Spitze, unten fließender Stoff und darüber der gefärbte Tüllrock. Ein toller Zusatz, nach dem 1. Tanz konnte die Braut den Tüllrock ausziehen. Aber auch Bräutigam Matthias lies sich seinen Hochzeitsanzug schneidern. Und so trugen beide Unikate, die auf den Leib geschnitten wurden.

“Als Weddingplannerin habe ich unzählige Kontakte zu den besten Dienstleistern aus Tirol und konnte somit die passenden für unsere eigene Hochzeit aussuchen!”

CH creativhochzeitMehr erfahren über “CH creativhochzeit”
Foto: Bernhard Stelzl Photography
CH creativhochzeitMehr erfahren über “CH creativhochzeit”
Foto: Bernhard Stelzl Photography
CH creativhochzeitMehr erfahren über “CH creativhochzeit”
Foto: Bernhard Stelzl Photography
Bernhard Stelzl PhotographyMehr erfahren über “Bernhard Stelzl Photography”
Foto: Bernhard Stelzl Photography

Mit der Unterstützung der Meisterfloristin, der Blumenfee Karin Hofer, ging es bald an die Erstellung eines Dekorationskonzeptes. Denn immerhin galt es auch einer rustikalen Scheune etwas Romantik und Glamour einzuhauchen. Die zauberhafte Torte und die Leckereien für die Candy Bar backte die Tante und bewies damit eine gekonnte Hand.

“Ich bereitete alles so gut als möglich vor und übergab den Zeitplan, Kontakte und Checklisten meiner Kollegin. Somit konnte ich den großen Tag stressfrei genießen.”

Bereits ab 07:00 Uhr früh war sie dann auch für die Braut da. Gemeinsam ging es in den frühen Morgenstunden zum Styling in den Salon Looksus nach Innsbruck. Dort wurde in Ruhe gefrühstückt, die Braut schön gemacht. Ankleiden inklusive!

Bernhard Stelzl PhotographyMehr erfahren über “Bernhard Stelzl Photography”
Foto: Bernhard Stelzl Photography
Bernhard Stelzl PhotographyMehr erfahren über “Bernhard Stelzl Photography”
Foto: Bernhard Stelzl Photography
CH creativhochzeitMehr erfahren über “CH creativhochzeit”
Foto: Bernhard Stelzl Photography
Bernhard Stelzl PhotographyMehr erfahren über “Bernhard Stelzl Photography”
Foto: Bernhard Stelzl Photography

Nach dem Styling ging es direkt zum Bräutigam, denn beide wollten sich bei einem sogenannten “First Look” das erste Mal als Brautpaar in die Augen blicken. Den Moment genießen und bei einem ersten Porträt-Shooting für unvergessliche Erinnerungen sorgen. Und dann die Trauung: Am 13. Juni 2015 um 13 Uhr, am eigenen Hof! Nach dem Umtrunk im Garten ging es für die engste Hochzeitsgesellschaft über 2000m hoch hinaus. Im kleinen und intimen Kreis wurde auf dem Venet, bei Zams, gefeiert. Und alle Gäste übernachteten am Berg.

“Für uns war es der Perfekte Tag und ich als Hochzeitsplanerin würde nicht eine Kleinigkeit daran ändern wollen!”

Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeitsinspiration in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich inspirieren. Sie wünschen sich auch so eine perfekte Hochzeit? Dann verpassen Sie sich nicht die neuesten Hochzeitstrends 2016 oder wie wäre es mit diesen Brautkleidern für 2016? Viel Spaß!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

The Samaya Bali – Luxuriöse Flitterwochen am Strand von Seminyak & Ubud!
The Samaya Bali – Luxuriöse Flitterwochen am Strand von Seminyak & Ubud!
Träumen auch Sie von Flitterwochen auf Bali? — Dann könnte The Samaya Bali für Sie die perfekte Destination sein, entdecken Sie Luxus, Strandoase und Romantik pur!
Juno and Hera Photography zaubert authentische, kreative und liebevolle Bilder Ihrer Hochzeitsfeier
Juno and Hera Photography zaubert authentische, kreative und liebevolle Bilder Ihrer Hochzeitsfeier
Entdeckt mit uns die beiden Profifotografen von Juno und Hera Photography!
Foto: HenryWelisch
Frühlingsgefühle: Last-Minute-Ideen für Ihre baldige Frühlingshochzeit 2016
Sie heiraten bald und sind in der heissen Planungsphase? Holen Sie sich noch die letzten Ideen und Trends für Ihre Frühlingshochzeit!

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
"Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Österreich, sondern auch in 23 weiteren Ländern!" Mehr Infos