X

Zalando-Studie fand interessanten Fakten zum Thema Hochzeit heraus!

Andere Länder, andere Sitten , andere Hochzeiten – Foto: Marine Szczepaniak

Das Modeimperium Zalando hat eine Umfrage zum Thema Hochzeitswünsche in Deutschland , Schweiz und Schweden gestartet und dabei überraschende Fakten herausgefunden: deutschsprachige Länder küssen vorher fremd, Schwedische Bräute zeigen ihr Kleid schon vor der Trauung und die Schweizer lassen sich die Hochzeit am meisten kosten …

Foto: Pablo Laguia

Ganze 1.500 Frauen in Deutschland, der Schweiz und Schweden haben zum Thema Heiraten und Hochzeit ihre Meinung bei der Zalando-Studie abgegeben. Der Wunsch nach einer Heirat ist schließlich ein wichtiges Thema im Leben der meisten Befragten: Sehen sich die Schweden zu 88% vor dem Altar, deutschsprachige Länder (83%) und Schweizer (82%) wollen sich ebenso für immer an ihren Partner binden. Dabei steht das Thema Brautkleid bei den Damen natürlich ganz oben auf der Interessensliste. Und dabei kommen immer öfter außergewöhnliche Styles in unterschiedlichen Farben zum Einsatz. Aber noch immer bevorzugen die Meisten das traditionelle Weiß, bzw. Naturweiß – das wollen über die Hälfte der deutschen Befragten. Der Schnitt sollte dabei weiblich-klassisch und romantisch sein, jedoch nicht zu verspielt.

Foto: Marine Szczepaniak

Die Schweden stylen sich dagegen etwas moderner. 23% greifen zu einer natürlich-puristische Robe. Die Kosten für Brautkleid und Brautschuhe variieren in den drei Ländern: Die Schweizer geben für ihr Hochzeitsoutfit mit 1.373€ tatsächlich meisten aus. Die Deutschen und Österreicher lassen es sich durchschnittlich 1.125€ kosten und die Schweden zahlen im Schnitt rund 850€ für den Look. Geshoppt wird meist nach wie vor in Fachgeschäften für Brautmode, doch es zeichnet sich bereits ebenso ein Trend zum Online-Shopping von Hochzeitskleidern und Schuhen ab.

Was die Hochzeitsgesellschaft betrifft, wollen es die meisten Brautpaare eher übersichtlich halten. 21 bis 50 Personen sollen zum Kreis der Feierlichkeiten eingeladen werden, denn nur die wenigsten wollen eine Hochzeit zu zweit oder im großen Stil. In Sachen Hochzeitsfeier geben die Schweden durchschnittlich wesentlich weniger aus als die anderen Befragten: Sie zahlen rund 5.403€, die Schweizer lassen sich die Hochzeit 8.907€ kosten. Und die Deutschen liegen mit durchschnittlichen Kosten von 8.272€ knapp dahinter.

Foto: Marine Szczepaniak

Neu ist, dass die Schweden mit einem Traditionsbruch aus der Gruppe der Befragten herausstechen: Gilt es normalerweise als Unglücksbringer, wenn der Bräutigam das Brautkleid vor der Zeremonie zu Gesicht bekommt, führen  55% der schwedische Bräute ihr Hochzeitsoutfit vor der Hochzeit ihrem Zukünftigen vor. In Deutschland und in der Schweiz ist das noch undenkbar. Und geht es um die Junggesellenabschieden, so würden 15% der deutschen Bräute an ihrem letzten Abend als ledige Frau eine anderen Mann küssen …

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Tipps und Ratschläge.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos