Hochzeitsplanung und Diät unkompliziert vereinbaren: Mit diesen Tipps und leckeren Rezepten klappt's garantiert!

Nahezu jede Frau hat diesen einen Traum – einmal im Leben den unvergesslichen Hochzeitstag erleben, wie eine Prinzessin vor der Familie und Freunden vor den Altar zu schreiten, um zu dem Traumprinzen „Ja“ zu sagen. Das Brautkleid, die Brautfrisur, die Location alles muss perfekt passen. Aber was tun wenn das Kleid, dass wir uns drei Monate vor der Hochzeit gekauft haben, jetzt ein bisschen kneift? Keine Panik, liebe Bräute, mit einigen Tipps von unserer Guestbloggerin Patricia, der Expertin hinter dem erfolgreichen Food- und Lifestyle-Blog gogreeneatclean, passt das Brautkleid ganz bestimmt bald wieder perfekt und Ihrem Traumtag steht nichts mehr im Wege:

Shutterstock
Clean Eating für den Weg zum Traualtar. Foto: Shutterstock

Wichtig ist erstmal Ruhe zu bewahren, denn Stress ist oft mit ein Grund für das ein oder andere Kilo zuviel auf der Waage. Durch die permanente Ausschüttung des Stresshormons Cortisol ist unser Körper im Ausnahmezustand. Der Blutzuckerspiegel sinkt ab und wir bekommen Hunger. Die Energie, die wir durch Nahrung zuführen, wird dann aber größtenteils gespeichert und nicht wie gewünscht verbraucht und so kommt es zu einer Gewichtszunahme. Also unbedingt dem Stress entgegnen wirken, wie wäre es zum Beispiel mit einer Yoga-Einheit am Morgen nach dem Aufstehen?

Die ersten Schritte in der Küche sind: Süßigkeiten, Chips und alle anderen, industriell gefertigten Produkte, RAUS! Denn in den nächsten Tagen und/oder Wochen werden wir uns „clean“ ernähren. Aber wie beginnen Sie? Auf Ihrer Einkaufsliste stehen alle Sorten von Gemüse, Obst, Milchprodukte wie Cottage Cheese oder Feta, Fleisch, Fisch, Nüsse und Fenchel-Kümmel-Anis Tee für den Abend (bei den Lebensmitteln unbedingt auf Bio-Qualität und Regionalität achten!)

Ulrike Pien
Entsorgen Sie alle industriell gefertigten Lebensmittel und konzentrieren Sie sich auf die Frische von Obst und Gemüse! Foto: Ulrike Pien

Oberste Devise ist es für Sie als Braut, mindestens drei mal täglich zu essen. Am besten ist ein Frühstück bis spätestens 08:30 Uhr, Mittagessen bis 13:30 Uhr und ein leichtes Abendessen bis 19:00 Uhr. Wenn Sie auf frische Lebensmittel und ausreichendes Trinken achten und Sie sich zusätzlich ausreichend bewegen, steht Ihrem Traumtag im Prinzip nicht mehr viel im Weg!

Die cleane Ernährung für die Braut

Zunächst einmal sollten wir klären, warum ein Frühstück so wichtig für unseren Körper ist: Der Körper hat im Idealfall gerade mindestens 8 Stunden Schlaf hinter sich. Das bedeutet, er braucht Energie, die er aus seinem Kohlenhydratspeicher entnimmt. Im Schlaf arbeitet unser Körper auf Hochtouren, um uns wieder fit und gesund in den nächsten Tag zu schicken.

0816 pictures
So passt das Brautkleid bis zur Hochzeit sicher wieder! Foto: 0816 pictures

Ein Frühstück, welches dem Körper wieder einen Großteil der nötigen Energie für den Tag zurückgibt, ist zum Beispiel das berühmt-berüchtigte Porridge. Die Basis für dieses leckere Frühstück sind immer Hafer,- Reis,- Hirse- oder Buchweizenflocken. Ich empfehle hier, die glutenfreie Variante zu wählen, da diese weniger belastend für den Körper ist. Bei der Geschmacksrichtung dürfen Sie kreativ sein: Nüsse, Cranberries, Chia-Samen, Kokosmilch, Reismilch, frisches Obst, Kompott, Fruchtsaucen, aber auch pikante Varianten mit Ei, Gemüse und Kräuter sind möglich.

Hier eines meiner Lieblings-Frühstücks-Rezepte:

Carrot-Cake-Oats                                                                   
3 1/2 EL Hirseflocken
2 EL gemahlene Mandeln
1 große Karotte
1 Schuss natürliches Vanillearoma
1 EL Reissirup (je nach Geschmack auch mehr)
1 TL Zimt

für’s Topping
1 Banane
gemischte Nüsse
Kokosöl

Anleitung: Die Karotte schälen und raspeln. Alle Zutaten in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Bei kleiner Flamme köcheln lassen und gegebenenfalls noch etwas Wasser nachgeben. Für das Toppingdie Banane schälen und in Stücke schneiden. Eine Pfanne aufstellen und Kokosöl darin schmelzen lassen. Anschließend die Bananen und die Nüsse darin anrösten. Sobald sie etwas Farbe angenommen haben, von der Herdplatte nehmen. Die Oats sollten nun fertig sein. Eventuell nochmals mit Zimt und Reissirup abschmecken und in eine Schüssel geben. Topping drauf und fertig.

gogreeneatclean
Carrot-Cake-Oats zum Frühstück. Foto: gogreeneatclean

Mit diesem Frühstück ist man meist bis zum Mittag satt. Sollte man davor doch schon ein bisschen Appetit haben, ist der erste Schritt der in Richtung Getränk. Denn oftmals tarnt sich unser Durstgefühl als Hungergefühl. Sollte trotzdem Hunger aufkommen, ist wichtig, immer einige Nüsse, etwas Obst oder Gemüse dabei zu haben.

Nüsse als Snack für zwischendurch, wenn der kleine Hunger kommt. Foto: Shutterstock

Das Mittagessen ist mindestens genauso wichtig wie das Frühstück – Warum? Nach dem Frühstück bekommt der Körper genügend Energie, um durch den Vormittag zu kommen. Die Energiekurve sinkt über den Vormittag wieder ab und macht uns gegen Mittag müder und unsere Konzentration lässt nach. Nun ist es wichtig, das Mittagessen so zu gestalten, dass wir danach nicht noch müder werden. Darum sind leichte, proteinreiche Gerichte und einige Kohlenhydrate genau das richtige, um auch am Nachmittag mit voller Konzentration bei der Sache zu sein.

Hier zwei Rezepte, die sich perfekt für’s Mittagessen eignen:

1. Geschnetzeltes mit Spiralnudeln
1 Pkg Sojageschnetzeltes
1 großen Frühlingszwiebel
1/2 Paprika
1 Tasse Champignons
1 Zehe Knoblauch
1 TL Tomatenmark
1 TL Senf
reichlich Pfeffer
Fleischgewürz
1/2 Bund Petersilie
1/2 Pkg Pflanzensahne (ca. 125ml)
etwas Kokosöl
Salz

Anleitung: Das Sojageschnetzelte lt. Packungsanweisung zubereiten und zur Seite stellen. Nudeln kochen (glutenfrei), abgießen und warmhalten. Frühlingszwiebel, Paprika und Knoblauch schneiden und in Kokosöl etwas anbraten. Das Sojageschnetzelte zerkleinern (meine Stücke waren recht groß) und zum Gemüse geben. Alles gemeinsam scharf anbraten. Pflanzensahne mit Tomatenmark und Salz und Pfeffer verrühren und über das Geschnetzelte leeren. Mit den restlichen Gewürzen und dem Senf würzen und bei mittlerer Hitze etwas einkochen lassen. Danach mit den Nudeln auf einem Teller anrichten. Gut dazu passt grüner Salat und Preiselbeerkonfitüre.

gogreeneatclean
Foto: gogreeneatclean

2. Asiatischer Zucchininudel Salat
2 Zucchini
Dressing:
1 EL Ingwer getrocknet oder frisch gerieben
2 TL Sesamöl
1 EL Sojasauce
2 EL Reisessig
2 EL Ahornsirup/Honig o.ä
Handvoll Frühlingszwiebel
1 Bund Tasse Koriander, frisch
etwas Chili getrocknet oder frisch
einige Sojasprossen und Bambussprossen

Topping:
2 EL weiße und schwarze Sesamsamen

Anleitung: Frühlingszwiebel in Scheiben schneiden, restliche Frühlingszwiebel sowie den Koriander und den frischen Ingwer fein hacken. Alle Zutaten für die Sauce in eine Schüssel geben, verrühren und für ca. 10-15 Minuten beiseite stellen. In der Zwischenzeit die Zucchini dritteln und mit einem Spiralschneider schneiden. Die Sauce mit den Zucchininudeln sowie die Sesamsamen vermischen. Nochmals kurz abschmecken und je nach Geschmack eventuell etwas nachsalzen, pfeffern und/oder noch ein paar Chiliflocken hinzufügen. Auf einem Teller anrichten und Sesamsamen darüber streuen. Sollen Sie keinen Spiralschneider haben, können Sie die Zucchini einfach mit einem Sparschäler in breitere Nudeln schneiden. Dazu passt ein Stück gegarter Fisch, gegrilltes Fleisch oder einige Stücke knusprig gebratener Tofu.

gogreeneatclean
Asiatischer Zucchinisalat. Foto: gogreeneatclean

Das Abendessen:

Ganz noch dem Motto „Morgens wie ein Kaiser, Mittags wie ein König und Abends wie ein Bettler“ gestalten wir auch unser Abendessen. Je leichter und bekömmlicher Ihr Abendmahl ist, desto einfacher hat es der Körper, das Essen wieder zu verdauen. Essen Sie spätestens 3 Stunden vor dem zu Bett gehen – dann bleibt genügend Zeit für die Verdauung. Um noch etwas nachzuhelfen, kommt jetzt der „Fenchel-Kümmel-Anis-Tee“ ins Spiel. Der Tee wirkt verdauungsfördernd und hilft dem Magen-Darm-Trakt entspannt durch die Nacht zu kommen. Ein ideales Abendessen sind kleine proteinreiche Gerichte oder Suppen in allen Varianten. Sie belasten wenig und machen uns satt.

Hier zwei Beispiele:

1. Tuna-Avocado-Laibchen
1 Avocado
1 Dose Thunfisch (ohne Öl) z.B.: von Follow Fish
1 EL Zitronensaft
2 Eier
Salz, Pfeffer
1 EL Flocken nach Wahl (geht vermutlich auch ohne)
etwas Öl oder Butter zum braten

Anleitung: Avocado schälen, entkernen und in einer Schüssel mit der Gabel zerdrücken. Thunfisch, Eigelb und die restlichen Zutaten dazugeben. Eiweiß zu Schnee schlagen und unter die Masse heben. Nun löffelweise  in eine Pfanne geben, leicht andrücken und goldbraun braten. Dazu passt sämtliches Gemüse und Salat.

gogreeneatclean
Foto: gogreeneatclean

2. Karotten-Knoblauch-Suppe
6 Karotten (mittlere Größe)
3 Knoblauchzehen (eher klein)
Suppengewürz (hefefrei, ohne Geschmacksverstärker)
etwas geriebene Muskatnuss
Salz und Pfeffer
1/2 TL Thymian getrocknet
etwas Butter
frische Kräuter nach Wahl
optional Garnelen (z.B von Followfish) etc. als Suppeneinlage.

Anleitung: Karotten und Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.Butter schmelzen und das Gemüse darin anbraten, bis es etwas Farbe bekommt. Nun mit Wasser bedecken und bei geschlossenem Deckel weich köcheln lassen. Sobald das Gemüse weich ist, die restlichen Gewürze dazugeben und anschließend alles gut pürieren. Gegebenenfalls nochmals abschmecken. Wer mag, kann noch gehackte Kräuter (z.B Petersilie) darüber geben.

gogreeneatclean
Karotten-Knoblauch-Suppe. Foto: gogreeneatclean

Dem schönsten Tag in Ihrem Leben steht nun nichts mehr im Weg. Mit Clean Eating kommen Sie nicht nur geschmacklich voll auf Ihre Kosten, Sie bekommen auch noch eine große Portion Gesundheit oben drauf und treten voller Energie und Freude gemeinsam mit Ihrem Bräutigam vor den Traualtar!

Wir bedanken uns sehr bei unserer Patricia von gogreeneatclean für ihre Tipps rund um die Diät und Hochzeitsplanung! Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeiten in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin!

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Bilder, die 25 Jahre wahre Liebe widerspiegeln - die Geschichte von Nick und Kurt
Bilder, die 25 Jahre wahre Liebe widerspiegeln - die Geschichte von Nick und Kurt
Nick Cardello und Kurt English haben ein Foto aus dem Jahre 1993 nachgestellt und erzählen die Geschichte ihrer grossen Liebe und den Hindernissen die ihnen in fast drei Jahrzehnten widerfahren sind.
Das Outfit für die Hochzeit – Wählen Sie diese Elemente mit Sorgfalt aus!
Das Outfit für die Hochzeit – Wählen Sie diese Elemente mit Sorgfalt aus!
Modehighlights bei der Hochzeit – die passenden Outfits & Accessoires auswählen. Bei diesen 5 Elementen sollten Sie mit Ruhe & viel Zeit auswählen!
Der Sommer naht – Hier gibt's Brautmode & Kleider für Blumenkinder von LILLY
Der Sommer naht – Hier gibt's Brautmode & Kleider für Blumenkinder von LILLY
Eine traumhafte Hochzeit in Österreich feiern – der Sommer 2017 steht kurz bevor und LILLY Brautmode verzaubert mit außergewöhnlichen Brautkleidern, worauf warten Sie noch?

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
"Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Österreich, sondern auch in 23 weiteren Ländern!" Mehr Infos