Der perfekte Brautschuh: Wie er sein soll und wie Bräute ihn erst dazu machen …

Lieblingsaccessoires, Eyecatcher oder Must-haves – ja, Brautschuhe haben wohl viele Gesichter! Immerhin ist Schuh nicht gleich Schuh. Und spätestens seit der Erfolgsserie “Sex and the city” wissen wir: Er trägt ganz schön viel in Sachen Outfit bei! Grund genug, sich Gedanken über den einen wahren Brautschuh zu machen …

Bell StudioMehr erfahren über “Bell Studio”
Foto: Bell Studio

Wenn sich feinstes Leder und edelste Stoffe in femininen Kurve schwingen, um letztendlich in einem sexy High Heel Vollendung zu finden, ja dann haben wir den Traum einer jeden Frau vor uns: Schuhe! Sie zaubern uns nicht nur ein Lächeln ins Gesicht, sondern auch das besondere Etwas ins Outfit. Das tun übrigens auch schicke Brautschuhe. Kein Wunder also, dass die Wahl der perfekten Brautschuhe endlich mal genauer unter die Lupe genommen werden sollte …

Leider ist die Sache mit den Brautschuhen nicht immer so einfach wie frau gerne hätte. Muss dieser doch ganz besondere Kriterien aufweisen: ein nicht zu hoher Absatz, erstklassige Qualität, ein aufregendes Design und – geht es nach dem aktuellen Trend – in leuchtenden Farben. So weit, so gut. Und dennoch steht an oberster Stelle: Komfort! Ja, denn schmerzen am Tag der Hochzeit erstmals die Füße, sinkt bei Bräuten ganz schnell die Stimmung.

creativhochzeitMehr erfahren über “creativhochzeit”
Foto: creativhochzeit

Farbe statt Nichtfarbe

Das klassische, weiße Modell ist längst nicht mehr gefragt. Stattdessen kombinieren modische Bräute farbige Schuhe zum Brautkleid, die sie auch nach der Hochzeit jederzeit tragen können. Und dafür dürfen diese dann ruhig auch was kosten. Designer-Schuhe von Christian Louboutin, Jimmy Choo oder Manolo Blahnik haben schon viele Bräute, die das gewisse Etwas für ihren Brautlook suchten, glücklich gemacht. Dabei spielt die Farbe im Hochzeitsjahr 2016 eine ganz große Rolle: Rot, Peach, Orange oder gleich bunt setzen stilvoll farbige Akzente im Hochzeitsoutfit.

Weddings by KajsaMehr erfahren über “Weddings by Kajsa”
Foto: Weddings by Kajsa
Henry WelischMehr erfahren über “Henry Welisch”
Foto: Henry Welisch

Brautschuhe als Unikat

Aber auch das Design selbst sollte alles andere als klassisch und langweilig sein. Umso aufregender und extravaganter das Modell, desto besser. Ein Fashion-Statement unter dem Rock sozusagen. Wer auf Nummer sicher gehen und ein absolutes Unikat tragen möchte, der sollte auf maßgeschneiderte Brautschuhe setzen. Ja, die selbst kreierten und auf den Fuß geschusterten High Heels ziehen nicht nur alle Blicke auf sich, sondern sind Dank der genauen Passform auf unheimlich bequem.

Bell Studio Mehr erfahren über “Bell Studio ”
Foto: Bell Studio

Komfort als Must-have

So oder so, der perfekte Brautschuh ist – und das ist unumstößlich – in erster Linie bequem. Vermeiden Sie zu hohe Absätze, zu enge Passformen oder zu kleine Größen. Denn schmerzen die Füße am Tag der Hochzeit erst, ist auch die Stimmung dahin. Qualitative Schuhe mit etwas niedrigeren Absätzen oder flache Brautschuhe sind daher die beste Wahl. Und spezielle Gel-Einlagen sorgen für noch mehr Komfort beim Tragen.

Lesen Sie mehr zum Thema Brautschuhe für die Hochzeit in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich inspirieren. Oder werden Sie gleich einen Blick auf die Brautschuhe dieser Hochzeit-Boutiquen in Ihrer Nähe: Prinzessin Brautmode Accessoires, Braut Boutique oder Lunardi Cerimonia 

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos