X

Neue Brautstylings 2016 zum Nachstylen! Für einen einzigartigen Auftritt

Alle Jahre wieder sorgen neue Hochzeitstrends für atemberaubende Brautstylings. Und auch für das Hochzeitsjahr 2016 stehen bereits herrliche Looks zum Nachstylen bereit. Welche das genau sind und worauf es beim Styling ankommt, lesen Sie hier.

Foto: glamfairy-photography.com

Glamour für die Boho-Braut

Der romantische, mädchenhafte Boho-Look war gestern. Bohemien-Bräute sind erwachsen geworden und zeigen sich 2016 vor allem glamourös. Das romantische Brautstyling mit viel Spitze, Stirnband, Federn und Ethnoschmuck hat der legeren Hippie-Seite den Rücken gekehrt und möchte ab sofort schillernd und elegant daherkommen. Kann es auch! Und so werden romantische und locker fallende Brautkleider mit stilvollen Schmuck und Designerschuhen aufgepeppt. Viel Gold, viel Schmuck und ein schimmerndes, ausdrucksstarkes Make up.  Natürlich bleiben die typischen Details wie Federn, Pfeile oder geometrische Formen erhalten und zeigen sich zum Beispiel edel als goldene Flashtattoos.

Foto: Marieta-Hairstyle.

Strenge und Understatement

Understatement kommt nie aus der Mode! Daher trumpfen 2016 nach wie vor die schlichten Brautlooks. Keine Spitze, kein Tüll, keine Applikationen. Was übrig bleibt: ein reduziertes und dezentes Brautstyling mit einem Hauch Strenge und fast schon etwas Extravaganz. Spielen Sie mit dem Reiz des Purismus. Dazu gehören eine strenge Brautfrisur – der klassische Pferdeschwanz steht seit den internationalen Brautmodenschauen ganz oben auf der Stylingliste – und ein Nude-Make up in Braun- und Goldtönen. Schmuck? Brauchen Sie nicht mehr. Ebenso wenig den Brautschleier oder den Blumenkranz.

Foto: Barcelona Bridal Week 2016
Foto: Patricia-Avendaño-2016

Die moderne Prinzessin

Pompös geht auch anders! Denn das Hochzeitsjahr 2016 verleiht den märchenhaften Roben in A-Linie entweder etwas mehr Farbe oder ganz viel Understatement und Raffinesse. So sind farbige Brautkleider mit zartem Farbverlauf oder im Aquarell-Stil ein absolutes Must-haves. Oder wie wäre es mit einem Prinzessinnen-Brautkleid in zartem Rosé? Aber es auch die weißen Klassiker zeigen sich im neuen Stil: Auf Applikationen und Spitze wird meist verzichtet. Besonders Langarm-Brautkleider sind der neue Liebling vieler Bräute.  Wow-Effekt garantiert!

Lesen Sie mehr zum Thema Braut & Beauty in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich für Ihren Brautlook inspirieren. Wer Hilfe beim professionellen Styling braucht, der sollte sich an diese Beauty-Profis, gleich in Ihrer Nähe, wenden: Le Salon mobile, Sabine Pleyer-Binder, Schnittpunkt Marion, Styling Lounge oder Salon Looksus

Kontaktieren Sie Unternehmen, die in diesem Artikel erwähnt wurden:

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Teile Sie Ihn mit Ihren Freunden!

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou zahlreiche Möglichkeiten an, Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen, die uns auswählen, um ihre Hochzeit zu organisieren und dies in über 19 Ländern. Mehr Infos