Online-Shopping-Falle: Finger weg von günstigen Brautkleidern und Abendroben aus China!

Wer gerne alles unter “einem Dach” kauft und das bequem von zu Hause aus, der kann sogar sein Hochzeitsoutfit mit nur einem Mausklick shoppen. Kein Wunder, dass immer öfter Bräute sich ihr Traum-Brautkleid via Onlineshopping sichern – immerhin gibt es die im Netz oft viel günstiger als im regulären Handel. Doch Vorsicht: Günstige Brautkleider oder Abendroben kommen oft aus China und Rückgaben sind dann leider ausgeschlossen …

Ulrike Pien
Brautkleider-Shopping im Internet kann Spaß machen – doch nur, wenn man den richtigen Onlinestore gefunden hat. Foto: Ulrike Pien

Aktuell waren immer öfter Medien Bräute vor günstigen Angeboten im Bereich Brautkleider oder Abendroben im Internet. Besondere Vorsicht sind bei der Websites fairyin.de, jjshouse.com und vbridal.com geboten. Diese mögen auf den ersten Blick ganz nett aussehen, jedoch handelt es sich bei diesen Online-Shops um chinesische Händler/innen. Der Nachteil: Hier werden immer wieder falsche Größen oder Modelle geschickt und die Ersatzansprüche nicht durchsetzbar.

Foto: Screenshot JJ's House
Eine der chinesischen Onlineseiten, die man meiden sollte – Foto: Screenshot

Bei der Website  „fairyin.de“ handelt es sich um eine im Oktober 2014 von einer Privatperson aus Deutschland registrierten Seite. Jedoch stimmt der Umstand nicht überein, dass sich auf der Website der Copyright-Hinweis “2008 bis 2015” findet. Ebenso fehlt ein Impressum, dass Aufschluss über dieses Unternehmen geben soll, gänzlich. Und die de-Endung ist hier ebenso falsch: kommt das Unternehmen nicht aus Deutschland, sondern aus Hongkong. Wie Sie sehen können, ist günstiges Shopping im Internet mit Vorsicht zu genießen. Daher überprüfen Sie zunächst immer das Impressum.

Alberto Mahtani
Was tun, wenn das falsche Modell oder die falsche Größe geschickt wurde? Foto: Alberto Mahtani

Gleiches gilt bei der Website „jjshouse.com“, die am 25. Oktober 2010 über einen Anonymisierungsdienst aus den USA registriert wurde. Von wem die Website „jjshouse.com“ betrieben wird, findet sich auf den ersten Blick nicht. Und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist plötzlich davon die Rede, dass „jjshouse.com“ von einem Unternehmen aus Hongkong betrieben wird. Doch: Wer liest sich schon so genau die allgemeinen Geschäftsbedingungen durch?

Claude Masselot
Die Enttäuschung beim Onlineshopping kann groß sein! – Foto: Claude Masselot

Bräute sollten auch die Finger von der Website „vbridal.com“, die am 4. September 2011 von einem Anonymisierungsdienst aus den USA registriert wurde, lassen. Auch hier wird fälschlicherweise der Copyright-Hinweis „2008 – 2014“ angegeben. Und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website „vbridal.com“ findet sich der Hinweis, dass diese von einem Unternehmen aus Hongkong betrieben wird.

1313 Photography
Kleider aus China werden sehr oft falsch geliefert – Foto: 1313 Photography

Kaufen Sie keine Kleider aus China via Onlineshop!

Das große Problem daran: Immer wieder berichten Konsument/innen, dass die Modestücke oft mangelhaft gefertigt sind. Aber auch falsche Größen (auch bei vermeintlichen Maßanfertigungen) werden geliefert. Am Ende ist die Enttäuschung der Braut oder der Brautjungfrauen riesig. Weiters kommt es vor, dass die bestellte Ware trotz Zahlung die Kundinnen nicht ankommt. Und Rechtsansprüche gegen Online-Shops mit Sitz in China sind in der Praxis kaum durchsetzbar: Gesetzliche Rückgabe- bzw. Gewährleistungsrechte werden ignoriert, oft ist nicht einmal eine Kontaktaufnahme mit dem Shop möglich. Ja, das liebe Geld ist dann weg!

Doch kein Schnäppchen

Und so wird das vermeintlich günstige Brautkleid oder Abendkleid ganz schnell zur teuren Online-Falle. Denn was viele nicht bedenken: Empfänger/innen müssen bei Lieferungen aus dem EU-Ausland (wie etwa China) mit teils erheblichen Zusatzkosten rechnen (Einfuhrumsatzsteuer, Zollgebühren, Serviceentgelte). Daher informieren Sie sich stets vor dem Kauf über den Website-Betreiber, denn wie viele schon lernen mussten,  ist es bei Anbietern außerhalb der EU oft sehr schwierig zu seinem Recht zu kommen. Bezahlen Sie die Waren auch nicht im Voraus und lassen Sie sich nicht von günstigen Preisen locken. 

Pemberley photos
Prüfen Sie den Onlinestore auf seine Herkunft! – Foto: Pemberley photos
Pelayo Lacazette
Das Traum-Brautkleid aus einer sicheren Quelle beziehen – Foto: Pelayo Lacazette

Suchen Sie also Ihr persönliches Traum-Brautkleid, dann sollten Sie dieses vielleicht doch im Laden in Ihrer Nähe persönliche anprobieren und kaufen. Wer dennoch online shoppen möchte, kann das natürlich weiterhin gerne tun, jedoch sollten Sie bei unbekannten Onlineshops zunächst die Herkunft überprüfen. Und wer bei namenhaften Onlineshops sein Brautkleid oder Abendrobe bezieht, der wird bestimmt das erhalten, war er auch bestellt hat.

Foto: Momenta Bodas
Schwierig, schwierig, das richtige Brautkleid bei einem seriösen Händler zu finden. Foto: Momenta Bodas

Hochzeiten Zankyou Österreich arbeitet schon seit Jahren nur mit professionellen Brautmodenhändlern in ganz Österreich zusammen, uns ist es wichtig, dass unsere Brautpaare den Dienstleistern, die in unserem Branchenbuch gelistet sind, vertrauen können. Wir garantieren Ihnen hervorragende Qualität, kompetente Beratung und professionelle Anbieter, die sich gerne darum kümmern, Ihnen den schönsten Tag in Ihrem Leben und einen wunderschönen Brautlook zu ermöglichen!

Lesen Sie mehr zum Thema Brautkleider-Trends in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und lassen Sie sich schon mal inspirieren. Oder begutachten Sie gleich persönlich die neuesten Designs im Brautmoden-Geschäft in Ihrer Nähe: Brautmode Edegger, Susanne Spat, Hilde & Hilde, Fussl Happy day, ZOE Modedesign oder Le Chat

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Foto: Bell Studio
Familie neu gemischt: Diese Fragen gilt es für Patchworkfamilien vor der Hochzeit zu klären!
Wenn aus VIELEN plötzlich EINS wird! Bei einer Patchworkfamilie ist das möglich. Doch bevor geheiratet wird, gibt es zum Wohle der Kinder noch diese Fragen zu klären:
Bilder, die 25 Jahre wahre Liebe widerspiegeln - die Geschichte von Nick und Kurt
Bilder, die 25 Jahre wahre Liebe widerspiegeln - die Geschichte von Nick und Kurt
Nick Cardello und Kurt English haben ein Foto aus dem Jahre 1993 nachgestellt und erzählen die Geschichte ihrer grossen Liebe und den Hindernissen die ihnen in fast drei Jahrzehnten widerfahren sind.
Die London Bridal Week ist da – Neuer Name, neue Location, neue Trends
Die London Bridal Week ist da – Neuer Name, neue Location, neue Trends
Die London Bridal Week erwartet Sie zwischen dem 25. und 27. März in der Londoner White Gallery – seien Sie dabei, wenn in der Hochzeitswelt Geschichte geschrieben wird.

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
"Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Österreich, sondern auch in 23 weiteren Ländern!" Mehr Infos