Wenn die Liebe nicht warten will: Blitzhochzeit in nur 5 Schritten!

Constanza
Ja sagen – in nur 5 Schritten – Foto: Constanza

Ja, manchmal kann oder will die Liebe nicht länger warten und eine Blitzhochzeit lässt den Tag der eigenen Traumhochzeit doch so viel schneller wahr werden. Warum eigentlich nicht? Denn wer sagt, dass eine unvergessliche Hochzeit immer ein ganzes Jahr im Voraus geplant werden muss? Wir beweisen das Gegenteil! Mit dieser Blitzhochzeit in nur 5 Schritten. Perfekt für schnellentschlossene Brautpaare.

1. Das Hochzeitsdatum

D´amor photography
Foto: D´amor photography

Brautpaare, die sich dazu entschlossen haben in nur wenigen Wochen Ja zu sagen, sollten ab jetzt schnell sein. Zunächst muss der Hochzeitstermin fixiert werden. Und dieser hängt ganz vom freiem Termin des Standesamtes ab. Nein, einen Wunschtermin kommt jetzt nicht mehr in Frage. Greifen Sie also schnell zu und kontaktieren Sie weiter eine Hochzeitslocation, um anschließend etwas zu essen und zu feiern. Das könnte vielleicht sogar noch etwas schwieriger werden, da beliebte Locations bis zu einem Jahr im Voraus reserviert sind. Macht aber nichts! Denn wie wäre es mit einem romantischen Hochzeitsfest im eigenen Garten? Ein sommerliches Hochzeits-Grillfest bleibt ebenso unvergesslich.

2. Die Gästeliste

Anais Chaine Photography
Foto: Anais Chaine Photography

Eines steht fest: Bei einer Blitzhochzeit wird sich die Anzahl der Hochzeitsgäste niedrig halten. Und das ist auch gut so. Denn wer kurzfristig JA sagt, kann so schnell keine große Menschenmenge zufrieden stellen. Stellen Sie daher eine kleine Auswahl an engsten Freunden und Familienmitgliedern zusammen. Das reicht! Und geben Sie schnell Bescheid – am besten persönlich. Wer auf hübsche Einladungskarten dennoch nicht verzichten möchte, der kann mit DIY-Karten die wichtigsten Infos zusammenfassen und nach der Bekanntgabe versenden.

3. Das Fest gestalten

Zéphyr et Luna
Foto: Zéphyr et Luna

Ein Hochzeitsfest wird erst zu einem Fest, wenn die Hochzeits-Dienstleister für das Drumherum sorgen: Hochzeitstorte, Catering, Hochzeitsmusik und natürlich auch der Hochzeitsfotograf. Letzterer ist so kurzfristig besonders schwer zu ergattern. Jetzt heißt es ran an das Telefon und sämtliche Dienstleister durchtelefonieren. Oder Sie machen vieles einfach selbst: Bitten Sie Freunde und Familie etwas für den Sweet Table zu backen, ein Freund kann den DJ mimen und ein Hobbyfotograf hält die Hochzeit fest. Auf ein professionelles Shooting mit Ihrem Lieblingsfotografen sollten Sie dennoch nicht verzichten. Gönnen Sie sich nach der Hochzeit doch einfach ein After Wedding Shooting für kunstvolle Hochzeitsbilder.

4. Hochzeitsoutfits und Accessoires besorgen

 F2Studio
Foto: F2Studio

Und jetzt zum wohl schönsten Teil der Hochzeitsvorbereitung: der Brautlook! Wer “nur” standesamtlich JA sagt, der muss nicht auf eine traumhafte Robe verzichten. Wer jedoch mit kleinem Budget plant, der kann genauso gut ein zartes, weißes Sommerkleid wählen. Oder wie wäre es mit einem Etuikleid in Creme mit farbigen High Heels. Dann dürfen wenigstens die Brautschuhe etwas kosten und von einem Designer sein. Natürlich können Brautpaare ihr Hochzeitsoutfit auch leihen. Das sollte vor allem der Bräutigam tun, wenn er nicht gerade oft Smoking trägt. Und vergessen Sie nicht auf die wichtigsten Accessoires am Hochzeitstag: die Eheringe! Diese können Sie bereits kaufen.

5. DIY-Hochzeitsgestaltung

Tiara Photographie
Foto: Tiara Photographie

Kleines Budget für die Hochzeitsdekoration? Auch kein Problem! Binden Sie Familie und Freunde in die Hochzeitsgestaltung mit ein und machen Sie vieles selbst: basteln Sie Papier-Pompoms, alte Dosen mit Gold besprayt werden so zu kleinen Vasen oder Blumentöpfe und auch der Altar kann aus Holz und mit Tüchern verziert selbst gezimmert werden. Das bringt Charme in die Hochzeit und macht sie individuell.

Und dann? Dann müssen Sie nur noch JA sagen!

Lesen Sie mehr zum Thema Hochzeitsplanung in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich jede Menge Inspirationen. Sie möchten dennoch einen Hochzeitsplaner hinzuziehen? Dann nehmen Sie mit diesen hier Kontakt auf: Wedding by Kajsa, die Hochzeitshummel, Sweethearts Wedding, Event Dreams oder die Hochzeitsfee

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Kommentieren

Kunstvolle Hochzeitsfotografie aus Wien – Diese 10 Profis sollten Sie sich merken!
Kunstvolle Hochzeitsfotografie aus Wien – Diese 10 Profis sollten Sie sich merken!
Sie suchen den passenden Hochzeitsfotografen für Ihre Hochzeit? Dann sehen Sie sich unsere Auswahl der 10 besten Fotografen aus Wien & Umgebung an!
Hochzeitsfotografen und ihre Fotokunst für Tirol: Lassen Sie sich von diesen Hochzeitsfotos bezaubern!
Hochzeitsfotografen und ihre Fotokunst für Tirol: Lassen Sie sich von diesen Hochzeitsfotos bezaubern!
Lassen Sie sich von der unglaublichen Fotokunst dieser Hochzeitsfotografen aus Tirol verzaubern – und vielleicht ist Ihr persönlicher Hochzeitsfotograf auch schon dabei!
Foto: Bell Studio
Familie neu gemischt: Diese Fragen gilt es für Patchworkfamilien vor der Hochzeit zu klären!
Wenn aus VIELEN plötzlich EINS wird! Bei einer Patchworkfamilie ist das möglich. Doch bevor geheiratet wird, gibt es zum Wohle der Kinder noch diese Fragen zu klären:

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
"Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Österreich, sondern auch in 23 weiteren Ländern!" Mehr Infos