Diese Gedanken hat wirklich jeder Bräutigam vor und während der Hochzeit!

Nina Hintringer Photography Mehr erfahren über “Nina Hintringer Photography ”
Foto: Nina Hintringer Photography

Wenn ER vor den Traualtar schreitet, gehen auch ihm viele Gedanken vorher und währenddessen durch den Kopf! Kein Wunder, schließlich ist dieser Moment auch für den Bräutigam ein einschneidendes Erlebnis. Was sich (fast) alle Bräutigame kurz vor und während der Hochzeit denken, lesen Sie hier:

1. “Hilfe, ich heirate wirklich”: Auch der Bräutigam ist vor den sogenannten “kalten Füßen” nicht gefeit. Aber keine Sorge, das ist völlig normal und gehört im Zustand der Aufregung einfach dazu. Frauen sind in solchen Momenten sogar etwas strenger mit sich und zweifeln vor der Hochzeit schon mal daran, ob ER überhaupt der Richtige für die Ehe ist … Männer hingegen haben (nur) Angst um ihre “Freiheiten” in der Ehe!

2. “Wie wird Sie aussehen?”: Der Bräutigam wartet vor dem Altar auf seine Liebste und währenddessen geht ihm nicht mehr viel durch den Kopf – außer: “Wie wird sie aussehen?” Und: “Wann kommt sie endlich?” Die Aufregung vor dem ersten Blick kurz vor der Trauung ist bei allen Bräutigamen gleich groß und einer der magischen Momenten einer Hochzeit.

Díez y Bordons
Foto: Díez y Bordons

3. “Das stehe ich nicht alleine durch”: Gut, dass seine Kumpels am Tag der Hochzeit an seiner Seite stehen. Wie die Brautjungfern bei der Braut, haben auch die Freunde des Bräutigams immer die passenden Worte parat. Besonders beim “Getting Ready” wird er sich so in vertrauter Gesellschaft entspannt fertig machen können.

4. “Hoffentlich gefalle ich IHR?”: Ja, auch Männer möchten ihrer Braut gefallen – und top modisch vor dem Traualtar eine gute Figur machen. Ganz besonders, wenn SIE großen Wert darauf legt.

5. “Was wird sich durch die Ehe ändern?”: Der wohl häufigste Gedanke unter Bräutigamen! Viele Männer haben Angst, dass SIE sich in der Ehe verändert oder der Sex schnell zu Grabe getragen wird. Doch Bräutigame vergessen an dieser Stelle, dass an einer Ehe wohl beide arbeiten müssen, damit die Liebe frisch und aufregend bleibt.

Ernestine et sa famille Photography
Foto: Ernestine et sa famille Photography

6. “Oh Gott, ich muss das Ehegelübde schreiben”: Wenn es um Romantik geht haben es die meisten Männer schon schwer – diese dann auch noch in Worte fassen und halbwegs schön auf Papier zu bringen ist noch mal etwas ganz anderes! Hier lernen viele Bräutigame ihre Grenzen kennen.

Nina Hintringer Photography Mehr erfahren über “Nina Hintringer Photography ”
Foto: Nina Hintringer Photography

7. “Ich darf mein Ehegelübde nicht vergessen”: Wenn es dann endlich soweit ist, dass der Bräutigam sein Eheversprechen vor all den Hochzeitsgästen aufsagen soll, kann ER schon ziemlich nervös werden. Keine Versprecher, kein Textversagen und ihre erwartungsvollen Blicke sind nun alles, an das der Bräutigam denken kann …

8. “Wie habe ich es in mein Bett geschafft?”: Bereits vor der Hochzeit gehen dem Bräutigam viele Gedanken durch denk Kopf! Nach einer ausgelassenen Junggesellenabschiedsfeier meist nur noch einer: “Wie komme ich in mein Bett?” Ganz nach dem Kinohit “Hangover” haben schon so manche Männerabende geendet. Und der Bräutigam nach diese Nacht doch noch sicher ins Bett gekommen ist, haben sich schon viele gefragt.

Karimage
Foto: Karimage

9. “Bloß nicht weinen!”: Wenn die romantische Musik erklingt und die Braut endlich zu ihm schreitet, bleibt auch bei so manchen Bräutigam kein Auge trocken. Gut so, den gerührte Bräutigame machen eine romantische Trauungszeremonie erst perfekt.

10. “Ich liebe sie”: Spätestens, wenn der Bräutigam seiner zukünftigen Frau tief in die Augen blicken kann, sind alle Zweifel und Gedanken verflogen und er weiß, dass er zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort ist. In diesem Moment wird ihm seine unendliche Liebe zu ihr bewusst.

Lesen Sie mehr zum Thema Liebe und Ehe in Ihrem Zankyou Hochzeitsmagazin und holen Sie sich erste Ratschläge und Tipps.

Kontaktieren Sie die Dienstleister, die in diesem Artikel erwähnt wurden!

Mehr Informationen über

Kommentieren

Erstellen Sie gratis und in nur 2 Klicks eine spektakuläre Hochzeitshomepage

100% personalisierbar und mit hunderten von Designs zur Auswahl. Weitere Designs ansehen >

Sie arbeiten in der Hochzeitsbranche?
"Wenn Sie in der Hochzeitsbranche tätig sind, bietet Ihnen Zankyou facettenreiche Möglichkeiten, um Ihren Service bei unseren Brautpaaren bekannt zu machen! Denn Brautpaare wählen Zankyou aus, um ihre Hochzeit zu organisieren und das nicht nur in Österreich, sondern auch in 23 weiteren Ländern!" Mehr Infos